[Bericht] Die Wasserkuppe: Wiege der Segelflugs

Artikel und Berichte findet man hier. Jedes LCBS Mitglied kann einen Artikel oder Bericht schreiben.
Forumsregeln
Forumsregeln
Hier findest Du spezielle Themen von uns rund um die Luftfahrt, den Flughafen und den LCBS mit folgenden Schwerpunkten:

- Allgemeine Luftfahrt / Airlines
- Flughafen / Institute / Firmen / Vereine am BWE
- Flugzeuge mit Geschichte(n) / Typengschichten
- LCBS
- Veranstaltungen / Reiseberichte

Falls ihr Anregungen oder weitere Informationen habt, meldet euch über unser Kontaktformular oder schreibt einfach den Ersteller des Artikels per Privater Nachricht an.
Antworten
Benutzeravatar
Heino
Team
Beiträge: 1523
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 22:37
Wohnort: Flugzeugführerschule A/B 42
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

[Bericht] Die Wasserkuppe: Wiege der Segelflugs

Beitrag von Heino » Fr 27. Jul 2018, 23:39

Im Juli 2018 machten wir Urlaub in der Rhön. Unser Feriendomizil war am Fuße der Wasserkuppe und somit war ich natürlich hin und wieder dort oben zu Gast.

Die Wasserkuppe ist mit 950 m üNN der höchste Berg der Rhön. Sie gilt als Wiege des Segelflugs.

BildRadom-Wasserkuppe.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Studenten aus Darmstadt kamen 1920 auf die Wasserkuppe, um hier Flugversuche durchzuführen. Es zeigte sich, dass die Wasserkuppe für den Segelflug besonders geeignet ist. Und so entstand auf dem Berg ein Fliegerlager. Ab 1920 wurden dann hier jährlich bis zum Ausbruchs des zweiten Weltkrieges die Rhönsegelflugwettbewerbe durchgeführt.
Im Jahre 1923 hat der Verein „Ring der Flieger“ auf der Wasserkuppe das Fliegerdenkmal errichten lassen. Es sollte an die im ersten Weltkrieg gefallenen Feldpiloten erinnern:

BildFliegerdenkmal-Wasserkuppe.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Auf der Tafel steht folgender Text:
WIR
TOTEN FLIEGER BLIEBEN
SIEGER
DURCH UNS ALLEIN.
VOLK,
FLIEG DU WIEDER
UND DU WIRST
SIEGER
DURCH DICH
ALLEIN
Für die in den dreißiger Jahren eingerichtete militärische Flugschule wurden unter anderem das Lilienthal-Haus und das Groenhoff-Haus auf der Wasserkuppe errichtet.
In dem Mittelbau des Lilienthal-Hauses befindet sich die Ehrenhalle mit einem farbfrohen Bleiglasfenster, das die griechische Sagengestalt des Ikarus zeigt. Leider war das Lilienthal-Haus bei meinem Besuch verschlossen, sodass ich hier nur eine Außenaufnahme zeigen kann:

BildLilienthal-Haus-Wasserkuppe.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

In dem Groenhoff-Haus, welches nach dem Segelflugpionier Günther Groenhoff benannt worden ist, ist heute ein Informationszentrum des Biosphärenreservats Hessische Rhön untergebracht:

BildGroenhoff-Haus-Wasserkuppe.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Im Deutschen Segelflugmuseum wird die Geschichte des Segelflugs ausführlich erzählt. Dazu gibt es bereits in unserem Forum ein gesonderter Bericht:

Bericht zum Deutschen Segelflugmuseum

BildSegelflugmuseum.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Vor sechs Jahren wurde das neue Flughafengebäude mit einer Besucherterrasse gebaut:

BildFlugplatz-Wasserkuppe.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Auf der Wasserkuppe gibt es eine Flugschule und vier Segelflugvereine. Als Schleppflugzeuge werden Maschinen vom Typ Robin DR.400-180R „Remorqueur“ eingesetzt:

BildRobin_DR.400-180R_Remorqueur_D-EELR.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Remorqueur ist französisch und bedeutet Schlepper:

BildRobin_DR.400-180R_Remorqueur-D-ESAM.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

BildRobin_DR.400-180R_Remorqueur_D-EWET.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

BildRobin_DR.400-180R_Remorqueur_D-EPGS.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

BildSchleicher_ASK-21_D-9522.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Diese Robin hat keine Schleppvorrichtung und einen Zweiblattpropeller und wird für die Ausbildung eingesetzt:

BildRobin_DR.400-180R_Remorqueur_D-EOHG.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Diese Super Dimona wird ebenfalls für den Schleppflug eingesetzt:

BildDiamond_HK36TC_Super_Dimona_D-KGLO.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Bei der Discus 2C-FES, (Front Electric Sustainer) wird der Propeller beim Segelflug am Rumpf angelegt:

BildSchempp-Hirth_Discus_2C-FES_D-KWFE.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Die Duo Discus ist ein Zweisitzer:

BildSchempp-Hirth_Duo_Discus_xT_D-KWKS.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Die asphaltierte Start- und Landebahn hat eine Länge von 670 Metern und eine Breite von 15 Metern:

BildSchleicher_ASK-21_D-9526.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Die Schleicher ASK 21 wird im nahen Poppenhausen bei der Alexander Schleicher GmbH produziert:

BildSchleicher_ASK-21_D-9523.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Warten auf eine Schleppmaschine für den Start:

BildSchleicher_ASK-21_D-3254.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Einen Verein auf der Wasserkuppe möchte ich noch hervorheben. Es ist der Rhönflug Oldtimer Segelflugclub Wasserkuppe e.V. kurz OSC. Der OSC hat es sich zur Aufgabe gemacht, alte Segelflugzeuge zu restaurieren bzw. nachzubauen und wieder zu fliegen.
Auch diese SG 38 wurde tatsächlich während unseres Aufenthalts in der Rhön an vier Tagen per Gummiseilschlepp gestartet. Leider habe ich diese allesamt verpasst, doch die Vereinsmitglieder waren so freundlich und haben es mir ermöglicht, ein Foto vom Schulgleiter in der Flugzeughalle aufzunehmen:

BildSchneider_SG_38_Schulgleiter_D-7052.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Die Habicht ist ein Nachbau. Es ist eines von drei noch flugfähigen Habichten:

BildDFS_Habicht_D-8002.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Es ist eines der leistungsfähigsten Segelflugzeuge in reiner Holzbauweise: Die Schleicher Ka-6E „Rhönsegler“.

BildSchleicher_Ka-6E_Rhönsegler_D-4368.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Die Ka-2B „Rhönschwalbe“ ist etwas älter als die Ka-6E, hat aber schon eine Gleitzahl von 27 bei 80 km/h:

BildSchleicher_Ka-2B_Rhönschwalbe_D-7039.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Wird ebenfalls noch beim OSC geflogen: Die Grunau Baby IIb.

BildSchneider_Grunau_Baby_IIb_D-3856.jpg by Ju52-3m, auf Flickr

Weitere Informationen zum OSC gibt es auf der offiziellen Internetseite:

Oldtimer Segelflugclub Wasserkuppe e.V.
Horrido!

Heino

Canon Eos 600D
Canon EF-S 10-18mm 1:4.5-5.6 IS STM - Canon EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS - Canon EF 70 - 300 mm 1:4-5.6 IS USM
Canon PowerShot SX620 HS
Photoshop Elements 13


http://www.flickr.com/photos/ju52-3m/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste