[Bericht] Meet the Flying Legends 2017 - Part II

Artikel und Berichte findet man hier. Jedes LCBS Mitglied kann einen Artikel oder Bericht schreiben.
Forumsregeln
Forumsregeln
Hier findest Du spezielle Themen von uns rund um die Luftfahrt, den Flughafen und den LCBS mit folgenden Schwerpunkten:

- Allgemeine Luftfahrt / Airlines
- Flughafen / Institute / Firmen / Vereine am BWE
- Flugzeuge mit Geschichte(n) / Typengschichten
- LCBS
- Veranstaltungen / Reiseberichte

Falls ihr Anregungen oder weitere Informationen habt, meldet euch über unser Kontaktformular oder schreibt einfach den Ersteller des Artikels per Privater Nachricht an.
Antworten
Benutzeravatar
Uwe
Team
Beiträge: 2943
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal
Kontaktdaten:

[Bericht] Meet the Flying Legends 2017 - Part II

Beitrag von Uwe » Di 19. Sep 2017, 10:55

.
Bild

Traditionell eröffnen die Spitfires die Flying Legends Airshow am frühen Nachmittag. Am Sonntag aber gaben sich die "Red Arrows", die Kunstflugstaffel der Royal Air Force, die Ehre, gab es doch gleich zwei Jubiläen zu feiern: 100 Jahre Duxford Airfield und 25 Jahre Flying Legends Airshow!
Bild

Die Wolkenuntergrenze und die Sicherheitsbestimmungen prägten das Kunstflugprogramm, änderten aber nichts daran, dass das Können des Teams mit ihren BAe Hawks in beeindruckender Weise präsentiert werden konnte. Bühne frei:
Bild


Bild


Am Ende war die Luft erfüllt vom farbigen Rauch der Smoker ...
Bild


Programmgemäß kamen dann die Spitfires. Neun Maschinen waren gleichzeitig in der Luft, in großer Formation, ...
Bild


... in kleinen Formationenen ...
Bild


... und in schönen Solo-Flypasses.
Bild


Zwischenzeitlich machte sich die P-51B Mustang für ihren ersten Auftritt bereit ...
Bild


... der jedoch abrupt endete und zum ersten Zwischenfall der diesjährigen Airshow führte: Beim ersten Hochgeschwindigkeitsüberflug löste sich die Malcom-Haube vom Flugzeug und zerbarst am Leitwerk. Sofort kehrte die Mustang zum Platz zurück und setzte sicher auf. Bei genauem Hinsehen sind neben der fehlenden Haube die Beschädigungen am Höhen- und Seitenleitwerk zu erkennen.
Bild


Als die Spitfires wieder hereinkamen, nahmen die Naval Fighters Aufstellung.
Bild


In der Trainerversion, hier eine Tr. 9, verliert die Spitfire ihre Eleganz durch das aufgesetzte, zweite Cockpit.
Bild


Hawker Sea Fury, Chance Vought Corsair und Grumman Bearcat bildeten das Trio der Marinejäger
Bild


Die Corsair flog ein schönes Solo-Display, während ...
Bild


... die Sea Fury und die Bearcat schönen Formationsflug im Highspeed-Modus zeigten.
Bild


Bild


Dann machten sich die Curtiss-Jäger auf den Weg.
Die Exportversion der Curtiss P-36: H-75A-1 Hawk in den Farben der französischen Armée de l’air, GC 11/5 Escadrille Lafayette, mit dem Kopf eines Sioux-Indianers auf dem Rumpf.
Bild


Curtiss P-40F "Lee's Hope" in typischer Wüstentarnung und mit interessanten Paintings ...
Bild


... und eine frühe Curtiss P-40C in Alu und mit Vorkriegsmarkierungen einer Ausbildungseinheit.
Bild


Die Mustangs hatten zwei Auftritte während der Show. Im ersten Teil zeigten sie Highspeed-Überflügen und leiteten dann nahtlos ins das Display der Boeing B-17G Flying Fortress über. Traditionell eskortierte einer der amerikanischen Jäger den Bomber bis zu seinem Solo-Display. Im zweiten Teil flogen die "Horsemen" aus den USA dann die Mustangs im engen Formationsflug vor. Allerdings ohne die "Berlin Express", die ja ihre Haube verloren hatte. Ich fasse die Mustangs hier mal zusammen.
Die Aufstellung für den ersten Teil: im Vordergrund die Mustang in den Farben Royal Air Force, in der Mitte "Miss Helen" und im Hintergrund "Miss Velma".
Bild


"Miss Velma"
Bild


"Miss Helen"
Bild


In dieser Formation hätten die "Horsemen" fliegen sollen. Ich hatte sie am Freitag beim abendlichen Training noch erwischt. Hier ist die "Berlin Express" noch mit von der Partie.
Bild


Und in dieser Formation sind sie dann tatsächlich geflogen. "Miss Helen" ist für die „Berlin Express“ eingesprungen.
Bild


Fly pass der Boeing B-17G Flying Fortress mit ihrem "little friend", der britischen Mustang.
Bild


Danach überließ die Mustang der Flying Fortress den Himmel über Duxford und kam zum Platz zurück.
Bild


Die "Memphis Belle" bekam ihr Outfit während der Dreharbeiten zu dem Film über die legendäre B-17, die als erster Bomber der 8th Air Force 25 Kampfeinsätze über Europa absolvierte. Dabei handelte es sich allerdings um eine F-Version des Bombers. Der Betrieb dieser einzigen flugfähigen B-17 in Europa wird übrigens komplett aus Spendengeldern finanziert.
Bild


Bild


Bild


Bild


Wie bereits im letzten Jahr zeigte die Classic Formation aus der Schweiz wieder ein schönes Flugproramm mit der Douglas DC-3 und den beiden wunderschönen Beech 18.
Bild


Bild


Bild


Für mich persönlich immer wieder ein Highlight: Kunstflug vom Feinsten von Anna Walker mit der Bücker 131 Jungmann (eigentlich CASA 1-131, spanischer Lizenzbau) . Zu dem Flugprogramm wird eine wunderschöne sanfte Musik gespielt, die das Programm zu einer regelrechten Aufführung macht. Ein Ruhepunkt in der eher von leistungsstarken Motoren geprägten Veranstaltung.
Bild


Bild


Bild


Das Kontrastprogramm folgte auf dem Fuße: Die Hispano H.A. 1112 Bouchon, ein spanischer Lizenzbau der deutschen Messerschmidt Bf 109G mit einem ebenfalls in Lizenz gebauten britischen Merlin-Triebwerk, macht sich fertigt.
Bild


Doch was ist das? Weißer Rauch aus dem Motorraum?
Bild


Keine Gefahr! Der Smoker sorgte für ein wenig "Action". Die Bouchon kehrte wohlbehalten zurück.
Bild


Was sich dann auf dem Weg machte, kann man schon als kleine Sensation bezeichnen. Fünf Hakwer Hurricanes machten sich bereit. Fünf von fünfzehn fliegenden Hurricanes weltweit! Zusammen mit den Spitfires Mk I und der Bristol Blenheim flogen sie das "Battle of Britain" Display. Immer ein Höhepunkt der Flying Legends Airshow. Leider konnte die frisch restaurierte originale Messerschmidt Bf 109E aus Biggin Hill nicht teilnehmen, die eigentlich für das Programm angemeldet war.
Die P3700 im Vordergrund zeigt die Markierungen der 303. Staffel der Royal Air Force, in der während des Krieges polnische Exil-Soldaten dienten. Die P3717, hier im Hintergrund, ist 2017 zum ersten Mal in der Luft zu sehen ...
Bild


... genauso wie die P2902, beides Hurricanes Mk I aus der Anfangszeit des Krieges.
Bild


Bild


Das Display zum Gedenken an die Luftschlacht um England im Jahr 1940 war sehr beeindruckend, zumal viele der Maschinen genau zu dieser Zeit im Einsatz waren. Die Formation wurde von vier Hurricanes angeführt, ...
Bild


... denen die Bristol Blenheim folgte, eskortiert von drei Spitfires Mk I.
Bild


Rasse und Eleganz: Die beiden Spitfire Mk I im Formationsflug sind einfach schön anzusehen.
Bild


Bild


Während die beiden Spits wieder hereinkamen ...
Bild


... zeigten die Hurricanes ihr Programm.
Die Sea Hurricane gehört zur renomierten Shuttleworth Collection in Old Warden.
Bild


Bild


Leider flogen die Hurricanes "nur" in Vierer-Formation, was aber nicht minder spektakulär aussah.
Bild


Bild


Während die Hurricanes einer nach dem anderen ...
Bild


... zur Landung ansetzten ...
Bild


... zogen die dritte Spitfire und die Bristol Blenheim noch ihre Bahnen über den Himmel. Einfach mal zurücklehnen und genießen:
Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Nach so vielen Eindrücken haben sich alle mal eine Pause verdient bis zu den weiteren Höhepunkten in Part III der Flying Legends 2017…
Bild



Hier geht es zu den anderen Teilen des Berichts:

- Meet the Flying Legends 2017 Part I

- Meet the Flying Legends 2017 Part III




Wer noch etwas in der Vergangenheit stöbern möchte:

Flying Legends 2016

Flying Legends 2014

Flying Legends 2013
Gruß Uwe :hi:


Meine Bilder-Gallerie - Meine Bilder bei JetPhotos - Meine Bilder bei Planespotters

Nikon D7100 - Nikon D90 - Nikon P7000 - Panasonic Lumix DMC-G6
AF-S Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6 VR ED DX - Tamron SP 70-300mm F/4-5,6 USD DI
AF-S Nikkor 85mm 1:3,5 VR G-ED DX - Tokina SD 12-24mm 1:4 (IF) DX II - Sigma 50mm 1:1.4 DG

Lightroom 5 - Photoshop Elements 10 - PhotomatixPro 4.2.5

Benutzeravatar
Swen
Team
Beiträge: 7982
Registriert: So 27. Mär 2005, 13:59
Wohnort: Abflug 26 Nord
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Bericht] Meet the Flying Legends 2017 - Part II

Beitrag von Swen » Di 19. Sep 2017, 14:51

Oh man da bekommt echt Lust auch wieder mal hinzu fliegen. Ich meine ich war ja schon mal da, aber das wäre echt klasse nochmal hinzu fliegen.
Bis denn der Swen

Meine Spotterfotos
LCBS Bilder
PlaneSpotters.net Bilder

Fotoapparillo und anderes Gedöns von Canon

Benutzeravatar
Uwe
Team
Beiträge: 2943
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Bericht] Meet the Flying Legends 2017 - Part II

Beitrag von Uwe » Di 19. Sep 2017, 15:30

Wenn Du den dritten Teil gesehen hast, fängst Du an die Koffer zu packen ... ;)
Nur so viel sei schon verraten: Die schönsten Bilder (zumindest aus meiner Sicht) kommen noch ... :)
Gruß Uwe :hi:


Meine Bilder-Gallerie - Meine Bilder bei JetPhotos - Meine Bilder bei Planespotters

Nikon D7100 - Nikon D90 - Nikon P7000 - Panasonic Lumix DMC-G6
AF-S Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6 VR ED DX - Tamron SP 70-300mm F/4-5,6 USD DI
AF-S Nikkor 85mm 1:3,5 VR G-ED DX - Tokina SD 12-24mm 1:4 (IF) DX II - Sigma 50mm 1:1.4 DG

Lightroom 5 - Photoshop Elements 10 - PhotomatixPro 4.2.5

Benutzeravatar
Swen
Team
Beiträge: 7982
Registriert: So 27. Mär 2005, 13:59
Wohnort: Abflug 26 Nord
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Bericht] Meet the Flying Legends 2017 - Part II

Beitrag von Swen » Di 19. Sep 2017, 16:30

Es werden mir einige Bilder nicht angezeigt.
Bis denn der Swen

Meine Spotterfotos
LCBS Bilder
PlaneSpotters.net Bilder

Fotoapparillo und anderes Gedöns von Canon

Benutzeravatar
Uwe
Team
Beiträge: 2943
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Bericht] Meet the Flying Legends 2017 - Part II

Beitrag von Uwe » Di 19. Sep 2017, 20:11

Hat noch jemand Probleme? Ich kann alle sehen ...
Gruß Uwe :hi:


Meine Bilder-Gallerie - Meine Bilder bei JetPhotos - Meine Bilder bei Planespotters

Nikon D7100 - Nikon D90 - Nikon P7000 - Panasonic Lumix DMC-G6
AF-S Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6 VR ED DX - Tamron SP 70-300mm F/4-5,6 USD DI
AF-S Nikkor 85mm 1:3,5 VR G-ED DX - Tokina SD 12-24mm 1:4 (IF) DX II - Sigma 50mm 1:1.4 DG

Lightroom 5 - Photoshop Elements 10 - PhotomatixPro 4.2.5

Benutzeravatar
Swen
Team
Beiträge: 7982
Registriert: So 27. Mär 2005, 13:59
Wohnort: Abflug 26 Nord
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Bericht] Meet the Flying Legends 2017 - Part II

Beitrag von Swen » Di 19. Sep 2017, 20:19

Jetzt geht es bei mir auch... Komisch...
Bis denn der Swen

Meine Spotterfotos
LCBS Bilder
PlaneSpotters.net Bilder

Fotoapparillo und anderes Gedöns von Canon

Benutzeravatar
alphacentauri434
Team
Beiträge: 938
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 15:19
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal

Re: [Bericht] Meet the Flying Legends 2017 - Part II

Beitrag von alphacentauri434 » Sa 23. Sep 2017, 10:10

Wieder sehr schön anzusehen, vorallem dass die Flugzeuge ihre fotogene 'Oberseite' präsentieren!

Und die Formationen sind schon einzigartig und der Sound muss spitze sein :cool:
Gruß
Frank

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Frank und 1 Gast