[Artikel] Dornier Do 27 (D-EDFL)

Artikel und Berichte findet man hier. Jedes LCBS Mitglied kann einen Artikel oder Bericht schreiben.
Forumsregeln
Forumsregeln
Hier findest Du spezielle Themen von uns rund um die Luftfahrt, den Flughafen und den LCBS mit folgenden Schwerpunkten:

- Allgemeine Luftfahrt / Airlines
- Flughafen / Institute / Firmen / Vereine am BWE
- Flugzeuge mit Geschichte(n) / Typengschichten
- LCBS
- Veranstaltungen / Reiseberichte

Falls ihr Anregungen oder weitere Informationen habt, meldet euch über unser Kontaktformular oder schreibt einfach den Ersteller des Artikels per Privater Nachricht an.
Gesperrt
Benutzeravatar
Heino
Team
Beiträge: 1640
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 22:37
Wohnort: Flugzeugführerschule A/B 42
Hat sich bedankt: 607 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

[Artikel] Dornier Do 27 (D-EDFL)

Beitrag von Heino » Di 19. Apr 2016, 20:54

Kategorie: Flugzeuge mit Geschichte(n)

Einleitung

Die Dornier Do 27 ist ein leichtes einmotoriges Mehrzweckflugzeug, welches sich aufgrund seiner Vielseitigkeit und Robustheit, als auch durch die Kurzstart- und Langsamflugeigenschaften auszeichnet. Die Tragflächen mit ihrem Vorflügel über die gesamte Spannweite sowie den Doppelspalt-Landeklappen und -Querrudern ermöglichten diese Flugeigenschaften. Der freitragende Schulterdecker in Ganzmetallbauweise besitzt ein starres Fahrwerk mit ölpneumatischer Dämpfung und ein Spornrad, welches um 360° frei drehbar ist. Das Cockpit hat zwei Sitze und in der Kabine finden vier Personen auf zwei gegenüber angeordneten Sitzbänken Platz.

Bild


Geschichte

Die Dornier Do 27 war das erste deutsche Flugzeug, dass nach dem Zweiten Weltkrieg in Großserie produziert worden ist. Ursprünglich wurde sie im Jahre 1956 als Verbindungs- und Mehrzweckflugzeug für militärische Zwecke konzipiert. Doch ab 1970 gewann die Do 27 auch im zivilen Bereich immer mehr an Bedeutung. In diesem Jahr begann die Bundeswehr mit der Ausmusterung der Do 27 und gab die gut gewarteten und noch voll flugtauglichen Exemplare zu günstigen Konditionen an private Halter ab. Trotz der relativ hohen Betriebskosten werden auch heute noch viele Do 27 gerne geflogen.
Auch auf dem Flughafen Braunschweig-Wolfsburg ist eine Dornier Do 27 B3 bei der Fluggruppe des DLR Braunschweig stationiert. Daher trägt sie auch die charakatistische DLR-Lackierung. Dieses Flugzeug wurde mit der Seriennummer 293 im Jahre 1959 produziert. Als Antrieb wurde ein luftgekühlter Boxermotor mit sechs Zylindern vom Typ Lycoming GO 480 B1A6 verbaut. Zunächst wurde sie bei den Dornierwerken zivil als D-EBIV und später als D-EDFL zugelassen. 1966 erfolgte die Auslieferung an die deutsche Bundeswehr. Dort erhielt sie die Registrierung YA+913. Ein Jahr später wurde ein neues Kennzeichnungssystem bei der Bundeswehr eingeführt. Hier bekam die Do 27 die Kennung 56+84, die sie dann bis zu ihrer Ausmusterung im Jahre 1973 trug. Sie kam zum DLR und erhielt wieder die die Kennung
D-EDFL.

Bild


Technische Daten der D-EDFL
  • Länge: 9,60 m
  • Spannweite: 12,00 m
  • Höhe: 2,71 m
  • Flügelfläche: 19,40 m²Leergewicht: 1136 kg
  • max. Fluggewicht: 1700 kg
  • Startstrecke: ca. 500 m
  • Landestrecke: ca. 390 m
  • Reisegeschwindigkeit: 204 km/h
  • Max. Geschwindigkeit: 248 km/h
  • Leistung: 274 PS bei 3400 U/min
  • Kraftstoffverbrauch: ca. 55 l/h
  • Reichweite: 843 km
Bild


Der Antrieb: Ein Lycoming GO 480 B1A6.

Bild


Ein Blick ins Cockpit.

Bild


Der Platz des Copiloten.

Bild


Die Schulterdeckerauslegung und die großzügige Verglasung bietet eine gute Sicht.

Bild


Die Do 27 ist vielseitig einsetzbar: Beispielsweise auch als Absetzmaschine für Fallschirmspringer und als Segelflugzeugschlepper.

Quellen und Weblinks
  • Fluggruppe DLR Braunschweig
  • Günter Brinkmann, Kyrill von Gersdorff, Werner Schwipps: Die deutsche Luftfahrt, Band 23: Sport- und Reiseflugzeuge - Leitlinie einer vielfältigen Entwicklung, Benard & Graefe Verlag, ISBN 3-7637-6110-1
  • Gerhard Lang: Die Flugzeuge der Bundeswehr, Motorbuch Verlag, ISBN 978-3-613-02743-5
  • Wikipedia
[*] Planelogger
Horrido!

Heino

Canon Eos 600D
Canon EF-S 10-18mm 1:4.5-5.6 IS STM - Canon EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS - Canon EF 70 - 300 mm 1:4-5.6 IS USM
Canon PowerShot SX620 HS
Photoshop Elements 13

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste