[Bericht] Besuch beim Aeronauticum in Nordholz

Artikel und Berichte findet man hier. Jedes LCBS Mitglied kann einen Artikel oder Bericht schreiben.
Forumsregeln
Forumsregeln
Hier findest Du spezielle Themen von uns rund um die Luftfahrt, den Flughafen und den LCBS mit folgenden Schwerpunkten:

- Allgemeine Luftfahrt / Airlines
- Flughafen / Institute / Firmen / Vereine am BWE
- Flugzeuge mit Geschichte(n) / Typengschichten
- LCBS
- Veranstaltungen / Reiseberichte

Falls ihr Anregungen oder weitere Informationen habt, meldet euch über unser Kontaktformular oder schreibt einfach den Ersteller des Artikels per Privater Nachricht an.
Antworten
Benutzeravatar
Heino
Team
Beiträge: 1798
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 22:37
Wohnort: Flugzeugführerschule A/B 42
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

[Bericht] Besuch beim Aeronauticum in Nordholz

Beitrag von Heino » Fr 28. Aug 2015, 23:45

Am 19.08.2015 habe ich dem Aeronauticum in Nordholz einen Besuch abgestattet. Das Aeronauticum stellt ein Luftschiff- und Marinefliegermuseum dar. Die Dauerausstellung im Museumsgebäude umfasst folgende Themengebiete:
  • Luftschiffkonstruktion- und technik
  • Luftschiffe im Krieg
  • Das Luftschiff als Friedensbote
  • Luftschiffe heute
  • Geschichte der See- und Marineflieger
Dazu gibt es ständig wechselnde Sonderausstellungen.

Mein Besuch konzentrierte sich aber überwiegend auf die Luftfahrzeuge der Marine im Außengelände und die aktuelle Sonderausstellung "Frieden durch Verstehen - Prinz Eugen" sowie die Besichtigung des Bordflugzeugs Arado 196.
In diesem Bericht werde ich nur auf die Großexponate des Außenbereichs eingehen. Über die Arado 196 gibt es hier einen gesonderten Artikel.

Schon gleich, wenn man sein Auto auf dem Parkplatz des Aeronauticums abstellt, sticht einem der Torwächter des Marinefliegergeschwader 3 ins Auge. Eine Breguet Atlantic:

Bild

Und gleich gegenüber beim Eingang vom Aeronauticum wird man von einer Sea Hawk begrüßt:

Bild

Die ersten Exponate, die einem beim Betreten des Außengeländes auffallen, sind zwei Dornier Do 28:

Bild

Bild

Eine Fairey Gannet mit ihren zwei koaxial angeordneten Propeller, die gegenläufig antrieben werden:

Bild

Seit 2011 werden durch den Förderverein ständig Restaurierungs- und Ausbesserungsarbeiten an den Flugzeugen
der Marinefliegerlehrsammlung im Außengelände durchgeführt. Bei der Pembroke und der Piaggio kann man das zur Zeit sehr gut sehen:

Bild

Bild

Auf dem Museumsgelände stehen außerdem eine weitere Breguet Atlantic und eine weitere Sea Hawk:

Bild

Bild

Eine Tornado:

Bild

Bei dem Starfighter werden auch einige Waffensysteme erläutert:

Bild

Das Museum ist barrierefrei. So haben Rollstuhlfahrer bei der Fouga Magister die Möglichkeit, über eine kleine Rampe neben das Cockpit zu fahren und einen Blick hinein zu werfen:

Bild

Die Suchoi SU-22 benötigt auch noch einen neuen Anstrich:

Bild

Eine Bell UH 1D:

Bild

Gezeigt werden auch zwei MIL Mi-8. Einmal als Passagierhubschrauber (Salon-Version) und einmal als Transporthubschrauber:

Bild

Bild

Etwas hinter dem Anbau versteckt steht eine zweite Tornado:

Bild

Und zu guter Letzt ein Flugzeug, dass einigen das Herz höher schlagen lässt: Eine VFW614 der Flugbereitschaft der Bundeswehr. :herz: In der "Kanzler-Maschine" mit besonderer VIP-Ausstattung kann man sich übrigens auch trauen lassen!

Bild

Weitere Informationen unter: http://www.aeronauticum.de/index.html
Zuletzt geändert von Heino am Mo 31. Aug 2015, 21:33, insgesamt 1-mal geändert.
Horrido!

Heino

Canon Eos 600D
Canon EF-S 10-18mm 1:4.5-5.6 IS STM - Canon EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS - Canon EF 70 - 300 mm 1:4-5.6 IS USM
Canon PowerShot SX620 HS
Photoshop Elements 13

Benutzeravatar
Uwe
Team
Beiträge: 4016
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 335 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Bericht] Besuch beim Aeronauticum in Nordholz

Beitrag von Uwe » Sa 29. Aug 2015, 07:31

Danke für den Bericht und die interessanten Fotos. :good:
Ich war vor über 10 Jahren mal dort und habe bei den Exponaten ein paar alte Bekannte wieder erkannt, aber es sind auch einige neue dazugekommen. Tornados gab es damals noch nicht auf dem Gelände und auch keine VFW 614. Damals stand dort auch noch eine Bristol Sycamore.
Es könnte sich lohnen, mal wieder einen Abstecher dorthin zu machen.
Gruß Uwe :hi:


Meine Foto-Website - Meine Bilder bei JetPhotos - Meine Bilder bei Planespotters

Nikon D7200 - Nikon D7100 - Nikon D90 - Panasonic Lumix DMC-G6
AF-S Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6 VR ED DX - AF-S Nikkor 85mm 1:3,5 VR G-ED DX
Tamron SP 70-300mm F/4-5,6 USD DI - Tokina SD 12-24mm 1:4 (IF) DX II
Sigma 50mm 1:1.4 DG - Sigma 100-400mm F5-6,3 DG OS HSM Contemporary

Lightroom 6 - Photoshop Elements 10 - PhotomatixPro 4.2.5

Benutzeravatar
Heino
Team
Beiträge: 1798
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 22:37
Wohnort: Flugzeugführerschule A/B 42
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: [Bericht] Besuch beim Aeronauticum in Nordholz

Beitrag von Heino » Sa 29. Aug 2015, 09:10

Vor fünf Jahren war die Bristol Sycamore auch noch da. Sie stand zwischen den zwei Mil's. Der Platz ist noch frei. Vielleicht wird sie zur Zeit restauriert.
Horrido!

Heino

Canon Eos 600D
Canon EF-S 10-18mm 1:4.5-5.6 IS STM - Canon EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS - Canon EF 70 - 300 mm 1:4-5.6 IS USM
Canon PowerShot SX620 HS
Photoshop Elements 13

Benutzeravatar
Heino
Team
Beiträge: 1798
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 22:37
Wohnort: Flugzeugführerschule A/B 42
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: [Bericht] Besuch beim Aeronauticum in Nordholz

Beitrag von Heino » Fr 2. Jun 2017, 21:53

Update vom 20. Mai 2017:

Nach dem SAR Meet 2017 waren Frank und ich noch beim Aeronauticum.

Die Bristol Sycamore (WE+543) ist wieder aufgetaucht. Allerdings ist sie noch nicht fertig restauriert worden:

Bild

Bei der Piaggio P.149D und der Pembroke sind die Restaurationen abgeschlossen:

Bild

Bild

Auch die blaue Mi-8 hat auch einen neuen Anstrich erhalten:

Bild

Zur Zeit wird die Fairey Gannet überarbeitet:

Bild

Die Dornier Do 28 (59+22) war geöffnet und so konnten wir uns das Flugzeug auch mal von innen ansehen:

Bild

Mehr Bilder gibt es auf meiner Flickr-Seite. Der Bericht vom SAR-Meet befindet sich hier.
Horrido!

Heino

Canon Eos 600D
Canon EF-S 10-18mm 1:4.5-5.6 IS STM - Canon EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS - Canon EF 70 - 300 mm 1:4-5.6 IS USM
Canon PowerShot SX620 HS
Photoshop Elements 13

Benutzeravatar
Heino
Team
Beiträge: 1798
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 22:37
Wohnort: Flugzeugführerschule A/B 42
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: [Bericht] Besuch beim Aeronauticum in Nordholz

Beitrag von Heino » Di 25. Aug 2020, 10:56

Update vom 19.08.2020:

Die Restaurierungsarbeiten an der Fairey Gannet sind abgeschlossen worden:

Bild

Bei der Bristol Sycamore sind die Beschriftungen und der Heckrotor wieder angebracht worden. Die Hauptrotoren fehlen noch:

Bild

An dem Starfighter wird zur Zeit gearbeitet. Dazu wurde ein Zelt über das Flugzeug errichtet:

Bild

Aktuell wird auch fleißig an der Suchoi SU-22 gewerkelt:

Bild

Zwischenzeitlich hat auch die Mil Mi-8 PS eine farbliche Auffrischung erhalten:

Bild

Die VFW 614 kann zur Zeit wegen den behördlichen Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht besichtigt werden. Die Tür war nur zur Lüftung geöffnet gewesen:

Bild

Auch das Flugfeldlöschfahrzeug leuchtet wieder in einem kräftigen Rot. Sehr schön!

Bild

Hinter dem Feuerwehrwagen befindet sich der Zugang zur Ausstellung zur Marinebahn. Sie besteht aus einer Lok und mehreren Waggons. Bei der Lok handelt es sich um eine A 3 M 420 vom Hersteller Klöckner-Humbold-Deutz:

Bild

Ein gedeckter Güterwaggon vom Typ G 10. Dieser Waggontyp erlangte traurigerweise einen hohen Bekanntheitsgrad durch die massenweise Deportation von Zwangsarbeitern und KZ-Häftlingen während der Zeit des Nationalsozialismus:

Bild

In einem weiteren Schuppen entdeckte ich neben einem anderen Güterwaggon den Teil eines Schwimmers. Dieser gehörte ursprünglich zu einer Heinkel He 115 B-1. Er wurde im Jahr 1998 aus dem Küchensee bei Ratzeburg geborgen:

Bild

In diesem Teil des Geländes kann man auch Fundamente der ehemaligen Luftschiffhalle DORA entdecken. Diese Halle wurde in den Jahren 1914 und 1915 errichtet und war 186 Meter lang, 40 Meter breit und 31 Meter hoch:

Bild

Während meines Aufenthalts sorgte das benachbarte Marinefliegergeschwader 5 für das richtige Flair, denn es führte etliche Übungsflüge mit mehreren Westland Sea Kings durch:

Bild
Zuletzt geändert von Heino am Mi 26. Aug 2020, 10:27, insgesamt 1-mal geändert.
Horrido!

Heino

Canon Eos 600D
Canon EF-S 10-18mm 1:4.5-5.6 IS STM - Canon EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS - Canon EF 70 - 300 mm 1:4-5.6 IS USM
Canon PowerShot SX620 HS
Photoshop Elements 13

Benutzeravatar
alphacentauri434
Team
Beiträge: 1904
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 15:19
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 397 Mal

Re: [Bericht] Besuch beim Aeronauticum in Nordholz

Beitrag von alphacentauri434 » Di 25. Aug 2020, 16:29

Danke fürs Update, wie stehts denn um die Arado? Fortschritte erkennbar?
Gruß
Frank

Benutzeravatar
Uwe
Team
Beiträge: 4016
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 335 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Bericht] Besuch beim Aeronauticum in Nordholz

Beitrag von Uwe » Di 25. Aug 2020, 19:27

Es ist schön zu sehen, dass die Exponate dort nicht der Verwitterung preis gegeben werden, sondern einen neuen Anstrich bekommen (haben).
Gruß Uwe :hi:


Meine Foto-Website - Meine Bilder bei JetPhotos - Meine Bilder bei Planespotters

Nikon D7200 - Nikon D7100 - Nikon D90 - Panasonic Lumix DMC-G6
AF-S Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6 VR ED DX - AF-S Nikkor 85mm 1:3,5 VR G-ED DX
Tamron SP 70-300mm F/4-5,6 USD DI - Tokina SD 12-24mm 1:4 (IF) DX II
Sigma 50mm 1:1.4 DG - Sigma 100-400mm F5-6,3 DG OS HSM Contemporary

Lightroom 6 - Photoshop Elements 10 - PhotomatixPro 4.2.5

Benutzeravatar
Heino
Team
Beiträge: 1798
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 22:37
Wohnort: Flugzeugführerschule A/B 42
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: [Bericht] Besuch beim Aeronauticum in Nordholz

Beitrag von Heino » Di 25. Aug 2020, 22:06

alphacentauri434 hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 16:29
Danke fürs Update, wie stehts denn um die Arado? Fortschritte erkennbar?
An der Führung zur Arado-Halle habe ich auch wieder teilgenommen. Den Bericht dazu habe ich soeben fertig gestellt:

viewtopic.php?p=52936#p52936
Uwe hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 19:27
Es ist schön zu sehen, dass die Exponate dort nicht der Verwitterung preis gegeben werden, sondern einen neuen Anstrich bekommen (haben).
Ja, das stimmt. Der Förderverein Deutsches Luftschiff- und Marinefliegermuseum Nordholz e.V. leistet hier wirklich gute Arbeit. Und wie ich vorhin erfahren habe, wird zur Zeit auch an der Sea Hawk gearbeitet. Bei genauerer Betrachtung meiner Bilder sind auch Ergebnisse zu entdecken. Daher liefere ich an dieser Stelle auch noch ein Foto nach:

Bild
Horrido!

Heino

Canon Eos 600D
Canon EF-S 10-18mm 1:4.5-5.6 IS STM - Canon EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS - Canon EF 70 - 300 mm 1:4-5.6 IS USM
Canon PowerShot SX620 HS
Photoshop Elements 13

Antworten