[Artikel] Germania Eine deutsche Traditionsfluggesellschaft

Artikel und Berichte findet man hier. Jedes LCBS Mitglied kann einen Artikel oder Bericht schreiben.
Forumsregeln
Forumsregeln
Hier findest Du spezielle Themen von uns rund um die Luftfahrt, den Flughafen und den LCBS mit folgenden Schwerpunkten:

- Allgemeine Luftfahrt / Airlines
- Flughafen / Institute / Firmen / Vereine am BWE
- Flugzeuge mit Geschichte(n) / Typengschichten
- LCBS
- Veranstaltungen / Reiseberichte

Falls ihr Anregungen oder weitere Informationen habt, meldet euch über unser Kontaktformular oder schreibt einfach den Ersteller des Artikels per Privater Nachricht an.
Gesperrt
777-300ER
Team
Beiträge: 508
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 20:32
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

[Artikel] Germania Eine deutsche Traditionsfluggesellschaft

Beitrag von 777-300ER » Mo 26. Jan 2015, 21:07

Geschichte

Auch wenn Germania viel unbekannter und kleiner als Air Berlin ist, hat sie doch einige Gemeinsamkeiten mit ihr. So sind beide bereits 1978 entstanden und haben ihren Sitz in Berlin. Gegründet wurde Germania allerdings unter dem Namen SAT für Special Air Transport. Bereits im ersten Jahr wurde SAT vom Bremer Anwalt Hinrich Bischoff von den Firmengründern, türkische Unternehmer, übernommen. Seit 1986 fliegt SAT unter dem Namen Germania. Das Hauptgeschäft der Germania waren viele Jahre Charterflüge für deutsche Reiseveranstalter. Ab 1998 wurden immer mehr Flugzeuge im Wetlease für andere Fluggesellschaften eingesetzt. Das heißt, dass die Germaniaflugzeuge die Farben von zum Beispiel Air Berlin und TUIfly trugen und für diese mit Germaniabesatzungen in den Uniformen der Leasingnehmer eingesetzt wurden. Kaum einen Fluggast wird aufgefallen sein, dass er in Wirklichkeit mit Germania statt mit Air Berlin oder TUIfly geflogen ist, da die Germaniamaschinen nur durch einen kleinen Aufkleber „operated by Germania“ von den eigenen Fliegern dieser beiden genannten Airlines zu unterscheiden war. Ab 2001 führte Germania die ersten Linienflüge zwischen Berlin-Tegel und Frankfurt am Main durch. Im Juni 2003 begann Germania unter der Marke Germania Express oder kurz gexx Billigflüge durchzuführen. Zwischen 2005 und 2008 flog Germania nicht unter eigenen Namen, sondern nur im Wetlease. Im März 2008 wollte Air Berlin die Germania vollständig übernehmen. Das Scheiterte allerdings an den Erben des 2005 verstorben Hinrich Bischoff, die einer Übernahme nicht zustimmten. Die Flugzeuge der Germania werden von der 100-prozentigen Tochter Germania Technik Brandenburg gewartet, die 2011 gegründet wurde. Dafür betreibt sie am neuen Flughafen in Berlin einen gemeinsamen Hangar mit Air Berlin. Im gleichen Jahr wurde auch die Airline Flynext übernommen und im Folgejahr in Germania Express umbenannt. Germania landete am 4. April 2013 als erste Fluggesellschaft auf dem neuen Flughafen Kassel-Calden. (Siehe hierzu den Bericht von LCBS-Mitgliedern, die bei der Erstlandung in Kassel dabei waren: 04.04.2013 D-ASTC-Rundflug) Ab dem Sommerflugplan 2015 nimmt eine neue schweizer Tochterairline Urlaubsflüge ab Zürich auf, die unter der Marke Holiday Jet durchgeführt werden.

Flotte

Alles begann mit drei von LTU erworbenen Caravelle, die später durch Boeing 727-100 ersetzt wurden. Von 1987 bis 2012 waren bis zu 13 Boeing im Einsatz. Die ehemals 19 Fokker 100 gehörten von 2002 bis 2008 zur Flotte.

Die aktuelle Flotte sieht wie folgt aus:

9 Boeing 737-700 seit 1998
8 Airbus A 319 seit 2011
5 Airbus A 321 seit 2013

Mehrere der A 319 wurden von Hamburg International bzw. Hamburg Airways übernommen.

Germania am Flughafen Braunschweig

Germania ist mehrfach im Jahr in Braunschweig zu Gast. Allerdings unregelmäßig für Charterflüge. Hauptsächlich wird für den Reisveranstalter Werner-Tours und die Leserreisen der Braunschweiger Zeitung geflogen. Zuletzt wurde im Dezember 2014 für den VFL Wolfsburg nach Lille geflogen. Das nächste Mal wird Germania voraussichtlich am 17. und 24. Juni für die diesjährige Leserreise nach Jersey in Braunschweig sein.

Bilder der Boeing 737-700 mit Winglets
Bild


Bild


Bild der Boeing 737-700 noch in alter Lackierung und ohne Winglets
Bild



Bilder der A 319
Bild


Bild


Bild


Bild



Die Germaniaflotte in der LCBS-Datenbank

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast