Flughafen Köln/Bonn (CGN/EDDK) - 02.06.2022

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.

BBCode ist ausgeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Flughafen Köln/Bonn (CGN/EDDK) - 02.06.2022

Re: Flughafen Köln/Bonn (CGN/EDDK) - 02.06.2022

von Johannes01 » Do 9. Jun 2022, 09:15

Vielen Dank euch Beiden, in der Tat dürfte da kein größeres Highlight mehr folgen. ;)

Im Übrigen war das alles eine mehr als knappe Kiste: Am Vormittag organisierte unsere Jahrgangsstufe die Bundesjugendspiele für die Kleinen, weswegen ich mich außerordentlich ärgerte, verhindert zu sein. Als sich dann herausstellte, dass die 727 um mehrere Stunden verspätet sein würde, ging es so schnell wie möglich nach Beendigung der Veranstaltung nach Köln, hoffend, dass die 727 nicht auf einmal losfliegen würde. :D

Liebe Grüße,
Johannes

Re: Flughafen Köln/Bonn (CGN/EDDK) - 02.06.2022

von Karsten » Di 7. Jun 2022, 10:31

Würde fast sagen, dass Highlight in diesem Jahr 2022 das kaum noch zu toppen sein wird.
Und in der Farbgebung sieht die 727 keinesfalls altmodisch, eher kräftig elegant.

Re: Flughafen Köln/Bonn (CGN/EDDK) - 02.06.2022

von falcon » So 5. Jun 2022, 15:15

Hallo Johannes,
freue mich, von dir wieder einen Beitrag lesen zu können. Ganz prima Bilder und Motive. Dass du die 727 erwischt hast, kann man nur mit dem Satz "Glück hat auf die Dauer nur der Tüchtige" darstellen :good:
Weiterhin viele gute Bilder!!

Flughafen Köln/Bonn (CGN/EDDK) - 02.06.2022

von Johannes01 » So 5. Jun 2022, 14:26

Hallo zusammen,

nach einiger Zeit stelle ich hier auch mal wieder etwas rein:D Dies liegt nicht daran, dass es in den letzten Monaten an fotografischen Highlights mangelte, vielmehr war meine Inaktivität einem äußerst umfangreichen Rückstau an zu bearbeitenden und zu archivierenden Dateiensätzen geschuldet, so sitze ich immer noch an März-Bildern, auch meine Ordner aus den Osterferien sind noch nicht vollständig abgeschlossen.

Der vergangene Donnerstag jedoch brachte das Jahreshighlight mit sich, ziemlich kurzfristig bekam ich die Info, dass M-STAR, eine Boeing 727-200 mit VIP-Ausstattung, aus Paris Le-Bourget nach Köln kommen sollte. Dank der dreistündigen Verspätung konnte ich die fliegende Rariät glücklicherweise in meinen Terminplan einbauen, sodass es jetzt unkommentiert die Bilder der Ankunft gibt. Von der Landung gibt es keine Bilder, da die große Bahn und ein Rollweg noch immer saniert wird und dementsprechend alle Landungen über die Querwindbahn erfolgen. Bis zuletzt war nicht klar, zu welcher Position die 727 rollen sollte, als jedoch der Weg in Richtung Terasse eingeschlagen wurde, war die Erleichterung groß: :D

Bild

Bild

Bild

Da klar war, dass die 727 nicht lange bleiben würde, blieb ich auf der Terasse. Und siehe da, nach einer halben Stunde war die Abfertigung bereits abgeschlossen und man begann mit dem Pushback-Vorgang. Vorher sollte jedoch noch eine Maschine jüngeren Baujahres fotografiert werden:

Bild

Gegen 18.30 Uhr war es dann endlich so weit, die 40-Jahre alte Boeing 727 rollte an der Terasse in Richtung 14L, welche zum Abend wieder geöffnet wurde. Meines Erachtens nach sieht man ihr das Alter überhaupt nicht an: :)

Bild

Zwei Generationen auf einem Bild versammelt:

Bild

Zum Start der 727 ein etwas kreativeres Bild:

Bild

Die Frachterwelle ist unter der Woche zwar nicht so groß, wie am Wochenende, überzeugte jedoch mit viel Abwechslung:

Bild

Bild

Bild

T-058 kehrte nach einer Mission zurück:

Bild

Als letzter Frachter kam dann Capital Airlines mit B-8678. Erfreulicherweise eine neue Reg., B-305R hatte ich nämlich bereits an einem März-Morgen in der Wahner Heide auf die Speicherkarte gebannt:

Bild

Den Abschluss bildete dann mein erster Airbus A321P2F auf der Alpha-Platte:

Bild

Glücklich, zufrieden und mit vielen schönen Fotos ging es dann anschließend wieder nach Hause. Ich hoffe, dass die Fotos Gefallen finden und freue mich sehr über Rückmeldungen! :)

Liebe Grüße,
Johannes

Nach oben